Buchvorstellung und Ausstellungs-Eröffnung – zwei besondere Abende im Antiquariat Buch & Kunst

Die schöpferische Pause, die Michael Kröger und sein Antiquariat Buch & Kunst, Kasernenstraße 12 in Braunschweig, nach Jahrzehnten vielfältiger kultureller Abendveranstaltungen und Kunstausstellungen eingelegt hatte, wird – zu unserer Freude – wieder einmal für zwei schöne Veranstaltungs-Abende und eine mehrwöchige Ausstellung unterbrochen.

… da bin ich anderer Ansicht: Fotographie und Objekte von Irene Heimsch
Einladung zur Ausstellungseröffnung von Irene Heimsch

Am 16. November 2021 um 20 Uhr wird eine Ausstellung mit Aufnahmen und Objekten der Künstlerin Irene Heimsch eröffnet, einführende Worte spricht Dr. Rainer Mügel. Die gebürtige Kölnerin, die seit 1968 in Wolfsburg lebt, hat an den Kölner Werkkunstschulen und später an der TU Braunschweig studiert. Ihr Lebenslauf ist geprägt durch zahlreiche Arbeitsaufenthalte in europäischen Ländern, Afrika, USA und China, eigene Lehrtätigkeit, Atelier-Beteiligungen, Mitgliedschaft im BBK und Museum für Photographie Braunschweig sowie eine Reihe von Ausstellungen.

Die jetzt in Buch & Kunst gezeigten Aufnahmen, überwiegend vor Ort entstanden, spiegeln auf charmante Weise – teils leicht verfremdet – Ausstattungsdetails wider, vor allem die Decken-Lampen mit ihrem nostalgischen Reiz.

Die Bilder treten – wie die originellen Objekte und Assemblagen – in einen reizvollen Dialog mit den Bücher- und Bilderwelten des Antiquariats.

Die Ausstellung ist bis zum 11. Dezember 2021 zu den üblichen Öffnungszeiten (Di – Fr 10 – 13 und 15 – 18 Uhr, Sa 11 – 13 Uhr) zu sehen. Bitte beachten Sie die Corona-Regeln.

Buchvorstellung „Gedichte“ mit Oskar Ansull
Oskar Ansull in Buch & Kunst 2019

Am 18. November 2021 liest der in Celle geborene und derzeit in Berlin-Pankow lebende Schriftsteller, Lyriker und Rezitator Oskar Ansull eigene Lyrik aus seinem neuesten Buch Gedichte, in das außer den bisher nicht publizierten Texten in die laufende Trommel auch die Gedichte der schon früher erschienenen und längst vergriffenen Bände Disparates und Entsicherte Zeit aufgenommen wurden. In der Ankündigung heißt es: „Der Autor vollzieht mit zum Teil schon veröffentlichten Gedichten eine poetische Rückreise über fast ein halbes Jahrhundert, und es ergeben sich verblüffend aktuelle Bezüge.“ Das Buch ist gerade erst im Wehrhahn Verlag erschienen, Näheres dazu siehe hier.

Oskar Ansull, der – seit dreißig Jahren – wiederholt in Buch & Kunst zu Gast war, wird auch aus seinem im März 2021 erschienenen Kleinprosa-Buch Papierstreifen lesen, laut Verlag „ein vielfältiges Geflecht von Portraits, Reflexionen, Miniaturen, Reisenotizen, geschichtlichen Rückblicken und autobiographischen Momentaufnahmen“. Wir dürfen uns also auf einen abwechslungsreichen und inspirierenden Abend in Buch & Kunst freuen. Hier gibt es weitere Informationen über das schöne Antiquariat, und hier geht es zu dessen eigener Website. Nicht zu vergessen: Entdeckung und Erwerb schöner, seltener, interessanter und preisgünstiger Bücher wird in Buch & Kunst zum besonderen Erlebnis, natürlich auch und gerade außerhalb der Veranstaltungsabende.

Achtung: Für die Lesung mit Oskar Ansull gilt die 2G-Regel. Eintritt: 8 EUR

Oskar Ansull, Irene Heimsch und Michael Kröger: Ausklang der beeindruckenden Lesung am 18. November 2021 in Buch & Kunst

Hier gibt es ein paar bildliche Erinnerungen an die beiden Abende, nochmals vielen Dank an Michael Kröger, Irene Heimsch und Oskar Ansull für diesen Lichtblick.