Bücherlust in Berlin-Karlshorst

Am 10. und 11. September 2022 fand erstmals die neue Antiquariatsmesse Bücherlust statt, veranstaltet von Christoph Neumann, dem Inhaber des Antiquariats Neumann in Berlin. Ein mutiger Neuanfang an ungewöhnlichem und durchaus reizvollem Ort, und zwar in der alten Tribünenhalle der Trabrennbahn Berlin-Karlshorst, Treskowallee 159, parallel zu einem großen Antikflohmarkt auf dem Außengelände.

Es gelang auf Anhieb, 50 Stände zu besetzen, teils mit überregional bekannten AusstellerInnen, mehrere davon aus anderen europäischen Ländern. Auch ein Braunschweiger Kollege, Reinhard Denecke vom Antiquariat Rabenschwarz, war mit eigenem Stand vertreten. Info-Stände boten die GIAQ (Genossenschaft der Internet-Antiquare) sowie die Pirckheimer Gesellschaft für Bibliophile und der Online-Marktplatz für Antiquitäten & Sammeln oldthing.

Die Besucherzahl wäre noch steigerungsfähig, aber die gute Stimmung war spürbar, die Anwesenden freuten sich über das reichhaltige und vielfältige Angebot, den Austausch unter Bücherfreundinnen und -freunden, die lange vermissten persönlichen Begegnungen und Gespräche. Hier gibt es eine Bildergalerie mit Impressionen von beiden Messetagen.

Christoph Neumann schrieb kurz nach Ende der Veranstaltung an die Beteiligten: „Zusammen haben wir ein kleines Wunder vollbracht. Wir haben ein Forum für alle aus dem Nichts in knapp fünf Monaten geschaffen, das eine neue Möglichkeit des Zusammentreffens und des Austauschs bietet. Die Veranstaltung wird nun Wellen schlagen. [ ] Wir haben nun, gegen die Erwartungen von einigen Seiten, einen tollen Anstoß gegeben und es wird weitergehen.“ Vorgesehen ist die jährliche Wiederholung der Messe, der Termin für 2023 steht aber noch nicht fest.

Wir Kolleginnen und Kollegen aus der Löwenstadt wünschen der Bücherlust alles Gute für die Zukunft!